Die Startaufstellung

Es geht los:

Die Spannung steigt und wie bei jedem wichtigen Fußballspiel darf auch bei mir die Vorberichterstattung nicht fehlen. Ich möchte bereits ein paar Informationen preisgeben und Euch einen kleinen Vorgeschmack auf die kommenden Wochen geben. Zwar kann ich keine Mannschaftsaufstellung oder Spieltaktik präsentieren, dafür aber einen groben Reiseverlauf skizzieren.

Los geht es am Dienstagabend ab Frankfurt direkt nach Peking, wo ich am Mittwoch vormittags landen werde. Dort werde ich drei Tage verbringen, bevor ich mich mit dem Flugzeug weiter in das Landesinnere nach Xian begebe. Nach zwei weiteren Tagen möchte ich meine Reise in das Wudanggebirge fortsetzen. Hier werde ich eine Woche in der Kung Fu Schule von Meister Wang – angeblich der einzige, ursprünglich  aus den Wudang Bergen stammende taoistische Kungfu Meister – verbringen. Mein nächstes Ziel wird die Tongji Universität in Wuhan sein, um dort den ersten Abschnitt meines Praktikums zu beginnen. Allerdings werde ich auch hier nur eine Woche bleiben, da ich den zweiten Praktikumsteil (2 Wochen) in Guangzhou im Süden Chinas absolvieren werde, bevor ich meine Famulatur mit einer weiteren Woche in Wuhan beenden werde. Den Rest der Zeit in China plane ich, nochmals in das Wudanggebirge zu reisen.

Am 21. September wird dann der 2. große Abschnitt meiner Asienreise anbrechen: Indien. Im Land der Yogis habe ich eine große Rundreise vom Norden bis in den Süden geplant, mit Highlights wie dem Taj Mahal, einer Wüstenkamelsafari, einer Hausboottour und einem Aryuveda Resort. Zuviel möchte ich allerdings nicht vorwegnehmen. Lasst euch einfach überraschen!

Abschließend möchte ich darauf hinweisen, dass ich natürlich nicht vorhersagen kann, wie viel Zeit mir bleibt, meinen Reiseblog zu pflegen. Ich werde aber mein Bestes geben, Euch auf dem Laufenden zu halten. Ich hoffe, ihr habt Spass daran, mich auf diese Weise auf der Reise zu begleiten,

Euer Johannes

(Bild: http://www.richmondkickers.com/imgs/home/ChampionsLeagueFinal_2013.jpg)

2 Kommentare


  1. ·

    Ist Dir gut gelungen. Wir hoffen, dass wir viele interessante Neuigkeiten von Dir sehen und lesen können.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *