Fahrt nach Wundang Shan

Es ist mittlerweile schon mein 6. Tag hier in China und heute wird mich meine Reise in das Wudanggebirge führen. Das Wudang Shan ist der Legende nach der Ursprungsort der weichen Kampfkünste wie Tai Chi Chuan. Da der Besuch hier einer meiner Hauptgründe für die Reise überhaupt ist, wird das für mich schon jetzt ein echtes Highlight sein. Ich werde dort eine Woche in der Dragongate Wudang KungFu School von Meister Wang verbringen.

Die Fahrt über einen erst vor wenigen Jahren eröffneten Express Way dauert ca. 5 Std. Diese Straße schlängelt sich mitten durch eine herrliche Berglandschaft mit unzähligen Tunnels. Allerdings habe ich nicht so viel von der Landschaft mitbekommen, da ich es vorgezogen habe etwas gegen mein Schlafdefizit zu unternehmen.

IMG_7841

IMG_7857

IMG_7828

Benjamin, ein langjähriger, deutscher Schüler von Meister Wang war so nett, mir anzubieten mich von der Bushaltestelle abzuholen. Ich habe ihm die Zeit genannt wann der Bus ankommt. Jetzt hat sich allerdings mitten auf der Autobahn, kurz vor einem Tunnel, aus heiterem Himmel ein Stau gebildet. Plötzlich sind alle stehen geblieben und haben links eine Gasse freigehalten. Einheimische kamen aus allen Richtungen auf die Straße gelaufen um ihre Waren anzubieten. Es hat ca. 1 1/2 Std gedauert bis es wieder weiter ging. Dummerweise habe ich nur leider keine Möglichkeit Benjamin zu informieren. Daher bin ich gespannt ob er gleichgültig die Zeit meditierend auf einem Stein absitzt (-; oder längst schon wieder gefahren ist.

IMG_7854

IMG_7852

In Wudang Shan angekommen, wurde ich von einer netten Chinesin abgefangen. Sie hat anstelle von Benjamin die ganze Zeit auf mich gewartet und mir auf ihrem Handy eine Willkommens-SMS von Benjamin gezeigt. In der Schule konnte ich kurz mein Zimmer beziehen und anschließend bin ich mit den anderen Ausländern (z. Zt. 8) zu einem Ausflug in eine Badeschlucht aufgebrochen. Montags ist der einzige trainingsfreie Tag, so dass hier in der Regel die Gelegenheit genutzt wird, etwas zu unternehmen. Am Abend ist die ganze Truppe auf den Nachtmarkt zum chinesischen Barbecue gefahren. Leider hatte ich die Kamera nicht mit dabei. In China werden für den ganzen Tisch verschiedene Gerichte bestellt und man kann sich von jedem frei nehmen. Ich hatte anfangs wirklich Bedenken, wie ich die ganzen Zutaten sah. Aber das was uns dann aufgetischt wurde, war sagenhaft lecker!!!

2 Kommentare


  1. ·

    Wünsche dir eine schöne und vorallem lehrreiche Woche, das ist sicher eine tolle Erfahrung für dich :-)!
    Ganz liebe Grüße

    Antworten

  2. ·

    Hallo Hannes,
    du hast ja in den Tagen schon eine Menge unternommen und es ist spannend jeden abend mitzulesen :-), wünsche dir eine schöne und lehrreiche Woche, das ist ja für dich bestimmt ein tolles Erlebnis!
    Ganz liebe Grüße

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *